• Potsdam: Einbruch in der Geschwister-Scholl-Straße

Polizeibericht für Potsdam : Frau verfolgt zwei Einbrecher durch die Brandenburger Vorstadt

Zwei Männer brachen am Mittwochmittag in zwei Wohnungen in der Geschwister-Scholl-Straße ein. Die Polizei sucht nun Zeugen. 

Die Polizei musste am Mittwoch nach Potsdam-West ausrücken. 
Die Polizei musste am Mittwoch nach Potsdam-West ausrücken. Foto: Sebastian Gabsch PNN

Potsdam - Zwei Unbekannte sind am Mittwochmittag in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses in der Geschwister-Scholl-Straße eingebrochen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, kam eine Mieterin des Hauses gegen 12 Uhr nach Hause und bemerkte, dass ihre Wohnungstür offen stand. Sie rief laut und trat ein. In der Wohnung waren Schubladen durchwühlt. Plötzlich rannten zwei Männer aus der Nachbarwohnung nach draußen. Auch dort war eingebrochen und alles durchwühlt worden. 

Ein jüngerer und ein älterer Mann

Eine Zeugin verfolgte die beiden Männer. Diese liefen die Carl-Von-Ossietzky-Straße entlang, in der Meistersingerstraße trennten sie sich. Der jüngere Mann rannte in die Nansenstraße, der Ältere in der Meistersingerstraße weiter. Dort verlor sich die Spur.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Die Polizei sucht nun Zeugen. Der eine Mann war laut Zeugenbeschreibung zwischen 50 und 60 Jahre alt mit weißem, nackenlangem Haar. Er trug eine rot-grüne Daunenjacke, eine Beanie-Mütze und vermutlich eine Cargohose. Der andere Mann war jünger, trug schwarzes, etwas längeres Haar und war etwa 1,80 Meter groß. Er wirkte sportlich und wird als schlacksig beschrieben. 

Die Polizei ermittelt wegen besonders schwerem Diebstahl. Noch wird geklärt, was genau gestohlen wurde. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: (0331)55080 entgegen. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.