• Polizeibericht für Potsdam: Frau in Babelsberg sexuell belästigt

Polizeibericht für Potsdam : Frau in Babelsberg sexuell belästigt

In Babelsberg wurde in der Nacht eine Frau sexuell belästigt. Die 29-Jährige wehrte sich. Eine Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos. 

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.
Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.Foto: picture alliance/dpa

Potsdam - Eine 29-jährige Frau meldete der Polizei am Donnerstag kurz nach Mitternacht eine sexuelle Belästigung. Das Opfer fuhr gegen 0.20 Uhr mit dem Fahrrad in der Franz-Mehring- Straße. Der tatverdächtige Mann, der ebenfalls mit dem Rad unterwegs war, zwang die Frau durch das Festhalten ihres Fahrradkorbs zum Anhalten. Anschließend versuchte er das Opfer unsittlich zu berühren, heißt es im Polizeibericht. Da sich die 29-Jährige dagegen wehrte, ließ der Täter von ihr ab und flüchtete. Eine Fahndung verlief erfolglos. 

[Abonnieren Sie kostenlos den neuen PNN-Newsletter "Potsdam Heute": Hier geht es zur Anmeldung.]

Die Beamten nahmen eine Strafanzeige wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung auf. Der männliche Täter soll laut Beschreibung des Opfers etwa 1,85 Meter groß sein und ein sportliches Erscheinungsbild haben. Zum Tatzeitpunkt trug der Mann ein Oberteil mit Kapuze sowie eine kurze Hose. 

Zeugen, die Donnerstagnacht zwischen 0.20 Uhr und 0.40 Uhr in der Babelsberger Franz-Mehring-Straße oder in der Nähe Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, sollen sich bei der Kriminalpolizei melden. Ebenso werden Hinweise auf den Tatverdächtigen gesucht. Informationen werden unter Tel.: (0331) 5508 0, bei jeder Polizeidienststelle des Landes oder über das Internet unter: polbb.eu/hinweis entgegengenommen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.