• Polizeibericht für Potsdam : Faustschlag ins Gesicht

Polizeibericht für Potsdam : Faustschlag ins Gesicht

Nachdem er Hausverbot in einem Dönerladen erhalten hatte, rastete der Kunde aus und griff einen Imbissmitarbeiter an. 

Symbolfoto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Ein 35-Jähriger hat am Donnerstagabend einen Imbissbesitzer angegriffen. Das meldete die Polizei am Freitag. Der Vorfall ereignete sich gegen 20.17 Uhr in der Brandenburger Vorstadt. 

Der 35-Jährige hatte an einem Spielautomaten in einem Dönerladen Geld gewonnen und war danach in einen verbalen Streit mit dem Besitzer geraten. Der forderte den alkoholisierten 35-Jährigen daraufhin auf, den Laden zu verlassen. Dieser Aufforderung kam der Mann jedoch nur widerwillig nach und schlug die Tür hinter sich heftig zu. Daraufhin sprach ihn ein 60-jähriger Mitarbeiter des Ladens an. Beide Männer standen vor dem Geschäft, wo der 35-Jährige dem 60-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Der wurde leicht verletzt. Die herbeigerufenen Polizisten nahmen Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruch und Körperverletzung auf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.