• Polizeibericht für Potsdam : Faustschlag ins Gesicht

Polizeibericht für Potsdam : Faustschlag ins Gesicht

Nachdem er Hausverbot in einem Dönerladen erhalten hatte, rastete der Kunde aus und griff einen Imbissmitarbeiter an. 

Symbolfoto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Ein 35-Jähriger hat am Donnerstagabend einen Imbissbesitzer angegriffen. Das meldete die Polizei am Freitag. Der Vorfall ereignete sich gegen 20.17 Uhr in der Brandenburger Vorstadt. 

Der 35-Jährige hatte an einem Spielautomaten in einem Dönerladen Geld gewonnen und war danach in einen verbalen Streit mit dem Besitzer geraten. Der forderte den alkoholisierten 35-Jährigen daraufhin auf, den Laden zu verlassen. Dieser Aufforderung kam der Mann jedoch nur widerwillig nach und schlug die Tür hinter sich heftig zu. Daraufhin sprach ihn ein 60-jähriger Mitarbeiter des Ladens an. Beide Männer standen vor dem Geschäft, wo der 35-Jährige dem 60-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Der wurde leicht verletzt. Die herbeigerufenen Polizisten nahmen Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruch und Körperverletzung auf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.