• Polizeibericht für Potsdam: Falsche Polizisten bestehlen Frau

Polizeibericht für Potsdam : Falsche Polizisten bestehlen Frau

Falsche Dienstmarken und eine erfundene Geschichte reichten zwei Männern aus, um ungehindert in eine Wohnung einer Frau zu gelangen und fette Beute zu machen.

Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Eine Bewohnerin der Wildeberstraße ist am frühen Dienstagabend in ihrer Wohnung von zwei Männern bestohlen worden, die sich als Polizisten ausgaben. Die beiden hatten die Dame gegen 17.15 Uhr auf der Straße angesprochen, zeigten falsche Dienstmarken und behaupteten, Diebe seien möglicherweise in ihrer Wohnung gewesen. Dort gingen sie zusammen hin, die Frau zeigte den vorgeblichen Polizisten auf Aufforderung Schmuck, Bargeld und ihre Brieftasche – angeblich zur Kontrolle. Als die Männer weg waren, bemerkte die Frau, dass Wertsachen und Bargeld fehlten. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Beide Täter waren laut Beschreibung etwa 1,70 Meter groß mit sportlicher Statur, vermutlich deutscher Herkunft mit einem unbekannten Akzent und trugen dunkelblaue Kleidung mit hellen Turnschuhen. Einer hatte dunkelblondes Haar, der andere trug eine Glatze. Die – echte – Polizei sicherte Spuren und ermittelt wegen Amtsanmaßung und Diebstahl.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: (0331) 55080 entgegen.