• Polizeibericht für Potsdam: Erst Mann mit Messer verletzt, dann Festnahme

Polizeibericht für Potsdam : Erst Mann mit Messer verletzt, dann Festnahme

Erst verletzte ein Mann in Drewitz einen 41-Jährigen mit einem Messer, dann schlug er sich mit ihm. Der Abend des 28-Jährigen endete in Polizeigewahrsam.

In Drewitz waren am Samstag zwei Männer in Streit geraten (Symbolbild).
In Drewitz waren am Samstag zwei Männer in Streit geraten (Symbolbild).Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Ein 28-Jähriger hat am Samstagabend in Drewitz im Zuge eines Streits einen 41-Jährigen mit einem Küchenmesser an der Hand verletzt. Danach lieferten sich die beiden Männer am Ernst-Busch-Platz eine Schlägerei. Beide Kontrahenten erlitten leichte Verletzungen - und kassierten von der Polizei eine Anzeige. Zu der Auseinandersetzung war es gegen 21 Uhr gekommen, nachdem der 28-Jährige mit seinem Fahrrad an dem 41-Jährigen vorbeigefahren war. 

[Abonnieren Sie kostenlos den neuen PNN-Newsletter "Potsdam Heute": Hier geht es zur Anmeldung.]  

Weil der Verdächtige nicht nüchtern auf dem Sattel saß, kassierte er noch eine Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss. Schließlich stellten die Beamten auch noch fest, dass gegen den 28-Jährigen ein offener Haftbefehl vorlag - und nahmen ihn fest. Er befindet sich in Gewahrsam.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.