• Polizeibericht für Potsdam: Ein zu durchsichtiger Ring-Trick

Polizeibericht für Potsdam : Ein zu durchsichtiger Ring-Trick

Betrüger sind am Wochenende in Potsdam mit einem Trick gescheitert, der allzu durchsichtig ist.

Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Am frühen Sonntagabend gegen 18 Uhr klingelt das Telefon in einer Tankstelle in der Gerlachstraße in Drewitz. Ein unbekannter Mann berichtet von einem misslichen Vorfall. Er habe, so der Anrufer, einen Ring in einem Taxi verloren. Der Taxifahrer, so führte er weiter aus, würde gleich die Tankstelle ansteuern und das Schmuckstück abgeben. Er selbst könne leider erst später selbst zur Tankstelle kommen, habe aber dem Fahrer versprochen, einen Finderlohn in Höhe von 150 Euro zu geben. Der Tankwart möge daher das Geld vorstrecken und wenig später von ihm wiederbekommen.

Eine halbe Stunde später fährt tatsächlich ein Taxi auf das Tankstellengelände. Der Fahrer steigt aus, kommt zum Schalter und will einen Ring übergeben.

Der Mitarbeiter der Tankstelle gab dem Fahrer jedoch zu verstehen, dass er den vermeintlichen Finderlohn nicht auszahlen werde. Daraufhin machte der Taxifahrer kehrt und verließ die Tankstelle. Der Tankwart informierte umgehend die Polizei.

Beamte der Kriminalpolizei sicherten Spuren und leiteten Ermittlungen wegen versuchten Betrugs ein.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.