• Polizeibericht für Potsdam: Drei Verletzte nach Brand in Babelsberg
Update

Polizeibericht für Potsdam : Drei Verletzte nach Brand in Babelsberg

Am Sonntagabend hat in einem Einfamilienhaus in Babelsberg ein Weihnachtsbaum gebrannt. Drei Familienmitglieder mussten teils schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Am späten Sonntagabend hat es in Babelsberg gebrannt.
Am späten Sonntagabend hat es in Babelsberg gebrannt.Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Bei einem Brand in Babelsberg am späten Sonntagabend sind drei Personen verletzt worden. Das bestätigte die Feuerwehr Potsdam den PNN am Montagmorgen auf Anfrage. Wie die Polizei wiederum mitteilte, sei ein Weihnachtsbaum in Brand geraten.

Der Brand wurde der Polizei um 21.47 Uhr in einem Einfamilienhaus in der Karl-Gruhl-Straße gemeldet. Verletzt wurden die dort wohnenden Familienmitglieder bei dem Versuch, den brennenden Baum nach draußen zu befördern. Dabei wurde der Vater der Familie schwer verletzt und musste in ein Spezialkrankenhaus in Berlin gebracht werden. Auch Mutter und Tochter wurden verletzt und wurden ins Bergmann-Klinikum in Potsdam gebracht. Laut Polizei sollen die Verletzungen nicht lebensbedrohlich sein.

Eine Ausbreitung des Brandes auf das ganze Gebäude konnte verhindert werden, teilte die Feuerwehr mit. Im Einsatz waren insgesamt 38 Feuerwehrkräfte, außerdem sieben Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr sowie drei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren Zentrum und Klein Glienicke/Babelsberg. Wie genau der Baum in Brand geriet, ist nun Teil der Ermittlungen der Polizei.