• Polizeibericht für Potsdam: Drei Unbekannte verprügeln 20-Jährigen

Polizeibericht für Potsdam : Drei Unbekannte verprügeln 20-Jährigen

Zu gleich zwei Körperverletzungen ist es am 1. Mai in der Innenstadt und in Babelsberg gekommen. Ein 20-Jähriger erlitt dabei einen Knochenbruch.

Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Am 1. Mai musste die Polizei gleich zweimal wegen Körperverletzungen ausrücken. Wie die Beamten am Sonntag mitteilten, kam es gegen 19 Uhr in der Charlottenstraße zum ersten Vorfall, bei dem ein 20-Jähriger einen Knochenbruch erlitt. Drei Unbekannte gingen gegenüber der Commerzbank auf den 20-Jährigen los, der anschließend ärztlich versorgt werden musste. 

Wer den Vorfall gesehen hat, oder Hinweise auf die Täter geben kann, die vor Eintreffen der Polizei flüchteten, wird gebeten, sich bei der Polizeidirektion West zu melden.

Der zweite Vorfall ereignete sich gegen 22:40 Uhr in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Babelsberg. Dort wurde in einer Straßenbahn ein Fahrkartenkontrolleur angegriffen. Ein 44-Jähriger schlug ihm mit einer Glasflasche gegen den Kopf. Das Opfer erlitt eine Platzwunde und musste ebenfalls ärztlich behandelt werden.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.