• Polizeibericht für Potsdam: Drei Männer schlagen auf Busfahrer ein

Polizeibericht für Potsdam : Drei Männer schlagen auf Busfahrer ein

Ein Busfahrer wurde am Wochenende von drei Männer attackiert. Ein Fahrgast verhinderte eine Eskalation. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich vor einem Monat.

Foto: Sebastian Gabsch (Symbolbild)

Potsdam - Erneut ist in Potsdam ein Busfahrer von Fahrgästen geschlagen worden. Das teilte die Polizei am Montag mit. Demnach waren am Sonntagnachmittag drei Männer einen Linienbus an der Haltestelle Am Neuen Palais eingestiegen. "Als der Busfahrer sie nach den Fahrausweisen fragte, erregten sich die Drei bereits darüber", sagte eine Polizeisprecherin. Die 29, 52 und 64 Jahre alten Männer seien dann an der Breiten Straße aus- und vorne wieder eingestiegen, um dort den Busfahrer zu beschimpfen. Dann schlugen sie laut Polizei auf ihn ein. Allerdings habe ein weiterer Fahrgast sich dazwischen stellen und eine weitere Eskalation verhindern können, so die Polizei. Der Fahrer wurde im Gesicht verletzt. Nun wird wegen Körperverletzung ermittelt. Der Bus, der mit 55 Fahrgästen besetzt war, fiel rund 90 Minuten aus.

Vor einem Monat war bei einem ähnlichen Vorfall ein Busfahrer von zwei jungen Männern zusammengeschlagen und verletzt worden.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.