• Potsdam: Drei Jugendliche am Stern ausgeraubt

Polizeibericht für Potsdam : Drei Jugendliche am Stern ausgeraubt

Am Samstagabend sind drei Jugendliche auf einem Sportplatz ausgeraubt worden. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Foto: Monika Skolimowska/dpa

Potsdam - Im Stadtteil Am Stern sind am Samstagabend drei Jugendliche ausgeraubt worden. Das teilte die Polizei am Montag auf PNN-Anfrage mit. Demnach wurden die Jugendlichen auf einem Sportplatz am Niels-Bohr-Ring von zwei etwa 17-Jährigen unter Drohungen dazu aufgefordert, ihre Taschen zu leeren. Viel haben die beiden Täter dabei aber nicht erbeutet: Die Jugendlichen gaben nach Polizeiangaben nur "eine geringe Menge Bargeld" heraus.

Danach entfernten sich die mutmaßlichen Täter in Richtung Johannes-Kepler-Platz. Die Polizei hatte unmittelbar nach dem Notruf erfolglos in der Umgebung nach den beiden Jugendlichen gesucht. Jetzt fragen die Ermittler: Wer hat am Samstag, dem 30. März, gegen 21.10 Uhr die Tat beobachten können? Wer kann Hinweise zu den unbekannten Tätern geben? Zeugen werden gebeten, sich unter Tel.: (0031) 5508 0 oder bei einer brandenburgischen Polizeidienststelle zu melden. Außerdem ist es möglich, über das Online-Portal Hinweise an die Polizei zu übermitteln.

So haben die ausgeraubten Jugendlichen die Täter beschrieben:

  • Erster Tatverdächtiger:
    - etwa 17 Jahre alt
    - etwa 1,75 Meter groß
    - arabisches Aussehen
    - schwarze Haare
    - trug einen grauen Nike-Pullover
    - dunkle Hose, eine Jeans oder Jogginghose
    - schwarzer Brustbeutel
     
  • Zweiter Tatverdächtiger:
    - etwa 17 Jahre alt 
    - ca. 1,75 m groß
    - schmales Gesicht
    - schwarze lockige Haare, leicht platt gedrückt
    - arabisches Aussehen
    - war bekleidet mit: Kapuzen-Pullover, Jeans, dunklen Schuhen