• Polizeibericht für Potsdam: Betrunkener randaliert an Tankstelle

Polizeibericht für Potsdam : Betrunkener randaliert an Tankstelle

Ein 35-Jähriger hat in der Potsdamer Großbeerenstraße an einer Tankstelle randaliert. Im Rucksack des betrunkenen Mannes fand die Polizei Drogen.

Potsdam - In der Nacht zu Donnerstag hat ein betrunkener Radfahrer an der Tankstelle in der Potsdamer Großbeerenstraße randaliert. Wie eine Sprecherin der Polizei am Donnerstag mitteilte, habe der 35-Jährige gegen 2:45 Uhr an der Tankstelle mehrfach gegen die Scheibe geschlagen haben, worauf ein Mitarbeiter die Polizei alarmierte. 

Als die Beamten eintrafen, war der Mann noch immer vor Ort. Als er sich ausweisen sollte, forderte er die Polizisten auf, in seinem Rucksack nach seinem Ausweis zu suchen. Den fanden die Beamten dann auch - neben Drogen, die sichergestellt wurden. Ein Atemalkoholtest ergab, dass der 35-Jährige erheblich alkoholisiert war. Da er ein Fahrrad bei sich führte, wurde ihm die Weiterfahrt verboten. Als er in Richtung Ausgang des Tankstellengeländes ging, sprang er auf sein Rad und fuhr davon. Die Beamten konnten ihn unweit der Tankstelle wieder anhalten.

Es wurde eine Blutprobe angeordnet und das Fahrrad sichergestellt. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Trunkenheit im Verkehr.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor