• Polizeibericht für Potsdam: Betrunkener fährt sich in Sandkasten fest

Polizeibericht für Potsdam : Betrunkener fährt sich in Sandkasten fest

Ungewöhnlicher Vorfall in Drewitz: In der Nacht steckte ein Autofahrer mit einem Caddy in einem Sandkasten fest - nicht das einzige Problem des 31-Jährigen.

Die Polizei rückte in der Nacht zu einem ungewöhnlichen Einsatz aus (Symbolbild).
Die Polizei rückte in der Nacht zu einem ungewöhnlichen Einsatz aus (Symbolbild).Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Ein 31-Jähriger hat in der Nacht zum Donnerstag in Potsdam einen verhängnisvollen Ausflug unternommen. Erst fuhr er sich in Drewitz mit einem Caddy in einem Sandkasten fest, dann wurde er festgenommen.

Nachdem Anwohner bemerkten, dass sich der Fahrer in eine ungewöhnlich Notlage manövriert hatte, alarmierten sie die Polizei. Als die Beamten gegen 2.25 Uhr im Guido-Seeber-Weg eintrafen, versuchte der Fahrer immer noch vergeblich, aus dem Sandkasten herauszufahren. 

Auto sollte in der Werkstatt stehen

Dann stellten die Einsatzkräfte fest, dass der 31-Jährige stark betrunken war. Er wies einen Atemalkoholwert von 1,86 Promille auf, eine Blutprobe wurde später durchgeführt. Dass der Mann nicht fahrtüchtig war, war jedoch nicht das einzige Problem des Fahrers. Denn er hatte nicht seinen eigenen Wagen in den Sandkasten gesteuert. Eigentlich sollte das Auto in einer Werkstatt stehen, wie die Polizei vom Besitzer des Caddys erfuhr. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Entwendet schien das Auto nicht zu sein, da der Fahrer über einen Schlüssel verfügte, hieß es seitens der Polizei. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Diese dauern noch an. Gegen den 31-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unbefugten Gebrauchs eines Kraftfahrzeuges ermittelt. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen, nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft im Laufe des Donnerstag aber wieder freigelassen. 


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.