• Polizeibericht für Potsdam: Betrunkener Autofahrer nach kurzer Flucht gestellt

Polizeibericht für Potsdam : Betrunkener Autofahrer nach kurzer Flucht gestellt

Ein 35-Jähriger entzog sich in der Brandenburger Vorstadt einer Verkehrskontrolle. Zu Fuß wollte er den Polizisten entkommen - erfolglos.

Stark betrunken war am Freitagabend ein Autofahrer in Potsdam unterwegs.
Stark betrunken war am Freitagabend ein Autofahrer in Potsdam unterwegs.Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Ein betrunkener Autofahrer ist am Freitagabend in Potsdam erfolglos vor der Polizei geflüchtet. Der Mann geriet ins Visier einer Polizeistreife, weil er in der Brandenburger Vorstadt zu schnell unterwegs war. Um einer Verkehrskontrolle zu entgehen, ließ der 35-Jährige seinen Wagen stehen und ergriff zu Fuß die Flucht. Kurz darauf wurde er von angeforderten Unterstützungskräften gestellt. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Eine Atemalkoholkontrolle ergab 1,75 Promille. Wie die Polizeidirektion West am Ostermontag mitteilte, wurde der 35-Jährige aus Irland nach einer Blutentnahme und Zahlung einer Sicherheitsleistung wieder entlassen. In seinem Auto hatten die Beamten neben diversen Dokumenten auch alkoholische Getränke entdeckt.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.