• Polizeibericht für Potsdam: Betrunkener Autofahrer fährt ins Tramgleis

Polizeibericht für Potsdam : Betrunkener Autofahrer fährt ins Tramgleis

Stark alkoholisiert sorgte am Samstagabend der Fahrer eines Transporters dafür, dass in Potsdam ein Tram-Knotenpunkt mehrere Stunden gesperrt werden musste.

Der Vorfall ereignete sich am Platz der Einheit.
Der Vorfall ereignete sich am Platz der Einheit.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Ein Betrunkener ist am Samstagabend in der Potsdamer Innenstadt mit seinem Kleintransporter am Platz der Einheit in das Gleisbett der Straßenbahnschienen geraten. Für die Bergung des Fahrzeugs musste der Strom der Fahrleitung abgeschaltet und die Strecke zwei Stunden lang gesperrt werden. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Vorfall hatte sich gegen 21 Uhr ereignet.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Weil der Fahrer des Transporters nach Alkohol roch, führte die alarmierten Polizisten einen Atemalkoholtest durch. Das Ergebnis: 1,6 Promille. Auf der Polizeidienststelle wurde dem Betrunkenen eine Blutprobe entnommen, dann wurde er entlassen. Seinen Führerschein und den Fahrzeugschlüssel stellten die Beamten sicher. Der Fahrer erhielt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Der Transporter ist auf einen Halter aus dem Kreis Teltow-Fläming zugelassen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.