• Polizeibericht für Potsdam: Betrunkener attackiert Polizisten

Polizeibericht für Potsdam : Betrunkener attackiert Polizisten

Ein Betrunkener weigerte sich die Notaufnahme eines Krankenhauses zu verlassen. Polizisten holten den Mann ab - und wurden geschlagen und bespuckt

Foto: Friso Gentsch/dpa

Potsdam -  Ein betrunkener 42-Jähriger hat am Samstagmittag für einen Polizeieinsatz in der Notaufnahme eines Krankenhauses gesorgt. Der Mann, der sich zuvor geweigert hatte, die Notaufnahme zu verlassen, sei zur Durchsetzung eines Platzverweises in Gewahrsam genommen worden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Da der 42-Jährige bei der Fahrt im Streifenwagen in Richtung Polizeiinspektion um sich geschlagen und in Richtung der Beamten gespuckt habe, sei er schließlich gefesselt worden. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Der Mann pustete sich bei einer Atemalkoholkontrolle auf 2,9 Promille. Da er ohne festen Wohnsitz in Deutschland ist, wurde er zunächst festgenommen.

Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde der Mann am Sonntag auf Weisung der Staatsanwaltschaft wieder entlassen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.