• Polizeibericht für Potsdam: Betrügerinnen stehlen Spendenbox in Babelsberg

Polizeibericht für Potsdam : Betrügerinnen stehlen Spendenbox in Babelsberg

Drei Frauen betreten ein Geschäft in Babelsberg. Dabei haben sie eine Liste und ein Feuerzeug. Wenig später verlassen sie das Geschäft - und eine gefüllte Spendenbox ist verschwunden.

Trickdiebstahl in Babelsberg
Trickdiebstahl in BabelsbergFoto: Roland Weihrauch/ dpa (Symbolfoto)

Potsdam - Bereits am vergangenen Freitag haben drei Betrügerinnen in einem Geschäft in Babelsberg zugeschlagen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren die drei Damen gegen 18 Uhr in den Laden auf der Rudolf-Breitscheid-Straße gekommen. Nach Polizeiangaben, legte einer der Frauen "eine Sammelliste in schlecht geschriebenen Deutsch auf den Tresen". Ein Mitarbeiter nahm sich der Sache an und war somit abgelenkt. Die zweite Frau sah sich derweil in dem Geschäft um, während die dritte Frau am Tresen stehen blieb - in der Nähe einer mit Klebeband fixierten Spendenbox.

Nachdem der Mitarbeiter die Sammelliste begutachtet hatte und der Frau zu verstehen gab, dass ihr in diesem Laden nicht geholfen werden könne, verließen die drei das Geschäft.

Kurz darauf bemerkte eine Mitarbeiterin, dass die Spendenbox, in der sich etwa 300 Euro befanden, fehlte. Vermutlich, so die Polizei, wurde das Band "mit der Flamme eines Feuerzeugs durchtrennt".

Von den drei Frauen keine Spur mehr. Es wurde eine Strafanzeige wegen Trickdiebstahls aufgenommen.