• Polizeibericht für Potsdam: Aufgebrachte Männer beziehen Prügel

Polizeibericht für Potsdam : Aufgebrachte Männer beziehen Prügel

Potsdamer Hauptbahnhof am frühen Mittwochabend: Eine Tram fährt davon, ein Trio bleibt zurück. Es gibt Geschrei, dann mischt sich eine Frau ein - und es gibt Schläge.

Als drei Männer am Potsdamer Hbf nicht in eine Straßenbahn kommen, eskaliert die Situation.
Als drei Männer am Potsdamer Hbf nicht in eine Straßenbahn kommen, eskaliert die Situation.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Drei Männer wollten am Mittwochabend um kurz nach 18.30 Uhr eine Straßenbahn am Potsdamer Hauptbahnhof erwischen. Doch sie kamen zu spät, die Tram fuhr ohne sie los. Mit wilden Gesten und Rufen versuchten sie den Fahrer davon zu überzeugen, doch noch anzuhalten, aber erfolglos.

Eine junge Frau fühlte sich durch das Gebaren der drei dermaßen gestört, dass sie auf einen aus dem Trio losging und mehrmals auf ihn einschlug. Der 28-Jährige wurde dabei verletzt und seine Brille beschädigt. Daraufhin schrie der junge Mann die Frau an, die 31-Jährige brüllte zurück.

Erst herbei geeilte Polizisten beendete das Geschrei.

Bei der Befragung gab die Frau an, dass sie der alkoholisierte 28-Jährige beleidigt habe sollte. Das konnte eine Polizeisprecherin am Donnerstagmittag jedoch nicht abschließend bestätigen. 

Die Polizei ermittelt zurzeit jedenfalls wegen Körperverletzung und Beleidigung.