• Potsdam: Betrunkener attackiert jungen Mann mit Regenschirm

Polizeibericht für Potsdam : Attacke mit Regenschirm auf Parkplatz

Er kam, schlug und wütete - dann landete er in Polizeigewahrsam. Ein 38-Jähriger hat am Sonntagabend auf einem Parkplatz einen Mann mit einem Regenschirm angegriffen und wenig später Polizisten beleidigt.

Symbolbild
SymbolbildFoto: Ralf Hirschberger/dpa

Potsdam - Am Sonntagabend wurde ein junger Mann im Kirchsteigfeld von einem Unbekannten attackiert.

Um kurz vor 22 Uhr befand sich der 21-Jährige gerade auf einem Parkplatz in der Dorothea-Schneider-Straße, als sich ein Mann näherte und mit einem Regenschirm auf ihn einschlug. Der junge Mann wurde dabei leicht im Gesicht verletzt. Auch ein geparktes Auto bekam den Regenschirm ab, dann machte sich der unbekannte Mann auf und davon.

Wenig später war die Polizei vor Ort. Aufgrund von Hinweisen konnten sie den Schläger in einer Freizeiteinrichtung dingfest machen.

Der 38-Jährige war den Beamten gegenüber "unkooperativ und beleidigend". Die Polizisten nahmen den alkoholisierten Mann mit aufs Revier. Wie sich im Laufe des Abends rausstellte, war der Mann noch kurz zuvor mit dem Auto unterwegs gewesen. Diese Information hatte eine Blutprobe und die Beschlagnahmung des Führerscheins zur Folge.

Gegen den 38-Jährigen wird nun wegen "gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung, Trunkenheit im Verkehr und Beleidigung" ermittelt, so die Polizei am Montag. Warum er den jungen Mann geschlagen hat, konnte die Polizei am Montag noch nicht beantworten.