• Polizeibericht für Potsdam: Angetrunkener Mann randaliert in der Tram

Polizeibericht für Potsdam : Angetrunkener Mann randaliert in der Tram

Ein angetrunkener Mann fuhr in einer Straßenbahn in Potsdam und verpasste seine Haltestelle. Dann eskalierte die Situation.

Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - In der Nacht zu Freitag hat ein angetrunkener 48-jähriger Mann in einer Straßenbahn randaliert. Laut Polizei hat er verpasst, am Nauener Tor auszusteigen. Darüber regte er sich sehr auf, lief zur Fahrerkabine und beleidigte den Fahrer. Der wollte den Angetrunkenen am Platz der Einheit aus der Bahn hinausbitten. 

Der 48-Jährige warf darauf seine Bierflasche in Richtung des Fahrers, verfehlte ihn aber. Die anderen Fahrgäste alarmierten die Polizei. Bei einem Handgemenge verletzte der Randalierer einen weiteren Fahrgast. 

Mann biss und schlug Polizisten

Als die Polizei am Platz der Einheit eintraf, griff der 48-Jährige sie an. Er schlug einen Beamten und biss dem anderen in die Hand. Der Angreifer wurde fixiert und anschließend in Gewahrsam genommen, die Polizisten blieben dienstfähig.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.