• Polizeibericht für Potsdam: Alkoholisierte Schmierfinken in der S-Bahn

Polizeibericht für Potsdam : Alkoholisierte Schmierfinken in der S-Bahn

Für zwei Männer endete die Fahrt mit der S-Bahn in der Nacht zu Donnerstag in Potsdam. Bundespolizisten nahmen sie dort in Empfang, weil die Sitze und Scheiben der Bahn beschmiert hatten.

Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Zwei Männer hatten einen über den Durst getrunken und fühlten sich in der Nacht zu Donnerstag offenbar dazu berufen, das Inventar einer S-Bahn zu verschönern.

Eine Mitreisende hatte die beiden 38-Jährigen auf der Fahrt von Berlin in Richtung Potsdam dabei beobachtet, wie sie "mehrere Scheiben, diverse Sitzpolster und die Innenverkleidung des Zuges mit einem Permanentmarker" beschmierten. Auf insgesamt fünf Quadratmetern tobten sich die beiden in dem Wagen der Linie S7 aus. Die Frau informierte die Bundespolizei. Am Potsdamer Hauptbahnhof war die Fahrt der beiden Männer dann vorbei. Beamte der Bundespolizei holten das Duo aus dem Zug.

Gegen die beiden wurden jeweils Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Nach Aufnahme aller Daten und eines Atemalkoholtests (1,74 und 1,06 Promille) duften die beiden Männer ihren Weg fortsetzen.