• Polizeibericht für Potsdam: 16-Jähriger in Tram angegriffen

Polizeibericht für Potsdam : 16-Jähriger in Tram angegriffen

Der Jugendliche wurde von zwei Unbekannten geschlagen und bedroht. Die Polizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung - und sucht Zeugen.

Sandra Calvez
Der Vorfall ereignete sich am Montagabend (Symbolbild).
Der Vorfall ereignete sich am Montagabend (Symbolbild).Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Am Montagabend haben zwei unbekannte Jugendliche einen 16-Jährigen in einer Straßenbahn bedrängt und verletzt. Nach Polizeiangaben stieg der Junge gegen 19 Uhr am Potsdamer Hauptbahnhof in den hinteren Teil einer fast leeren Tram der Linie 96 ein. 

Zwei junge Männer betraten den Wagen gleichzeitig. Sie schubsten den 16-Jährigen durch die Bahn und forderten Geld sowie dessen Umhängetasche. An der Haltestelle Lange Brücke drängten sie den Jungen aus der Straßenbahn, rissen ihn zu Boden, schlugen ihn mehrfach ins Gesicht und in den Rücken. Zeugen schritten ein, die beiden flüchteten über die Babelsberger Straße Richtung Humboldtring. Der Jugendliche wurde leicht verletzt und wollte selbst zum Arzt gehen. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung

Die Polizei bittet unter Tel.: (0331) 5508-0 um Zeugenhinweise. Beide Täter waren laut Beschreibung etwa 15 bis 17 Jahre alt und trugen keinen Mundschutz. Der eine junge Mann war etwa 1,88 Meter groß, hatte schwarzes Haar, trug eine dunkelblaue oder schwarze Daunenjacke, eine dunkle Hose und eine schwarze Umhängetasche von Louis Vuitton. 

Der zweite war etwa 1,75 Meter groß, trug eine weiße Jacke mit roten oder lachsfarbenen Streifen im Schulterbereich, eine helle Jeans, ein weißes Basecap und weiße Schuhe der Marke Yeezys. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.