• Polizeibericht für Potsdam: 13-Jähriger am Hauptbahnhof ausgeraubt

Polizeibericht für Potsdam : 13-Jähriger am Hauptbahnhof ausgeraubt

Das Opfer wurde von drei minderjährigen Tätern geschlagen und getreten. Das Trio hatte es auf Geld und das Skateboard des 13-Jährigen abgesehen.

Der Vorfall ereignete sich am frühen Samstagabend.
Der Vorfall ereignete sich am frühen Samstagabend.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Potsdam - Am frühen Samstagabend haben drei Jugendliche einen 13-Jährigen am Potsdamer Hauptbahnhof ausgeraubt. Das Trio forderte gegen 17 Uhr Bargeld und ein Skateboard von dem Jugendlichen. 

Die Täter traten den 13-Jährigen und schlugen ihm ins Gesicht. Die Polizei erwischte die drei minderjährigen Täter im Bereich des Hauptbahnhofs. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen brachten die Beamten diese zu ihren Eltern.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.