Polizei vermutet Brandstiftung : Feuer auf Balkon im Niels-Bohr-Ring

Feuer im Wohngebiet Am Stern. Die Polizei vermutet Brandstiftung. Eine Wohnung ist unbewohnbar. Auf Facebook wurde bereits eine Hilfsaktion gestartet.

Brand am frühen Morgen im Wohngebiet Am Stern.
Brand am frühen Morgen im Wohngebiet Am Stern.Foto: Feuerwehr/ Twitter

Potsdam - Bei einem Balkonbrand im Wohngebiet Am Stern sind in der vergangenen Nacht sechs Menschen leicht verletzt worden.

Gegen 3.30 Uhr seien Beamte auf dem Weg zu einer brennenden Mülltonne in der Max-Born-Straße gewesen, als sie unterwegs das Feuer auf einem Balkon im nahe gelegenen Niels-Bohr-Ring-entdeckten, sagte eine Polizeisprecherin den PNN. Die Anwohner des Hauses seien zu diesem Zeitpunkt bereits mit der Evakuierung beschäftigt gewesen. Der Brand sei im Erdgeschoss ausgebrochen und habe dann auf die darüber liegenden Balkone übergegriffen, hieß es. Der Mieter der Erdgeschosswohnung habe sich unverletzt retten können, seine Bleibe ist jetzt allerdings unbewohnbar. Sechs weitere Mieter des Hauses seien leicht verletzt worden, drei davon mussten wegen des Verdachts auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei gehe davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde, so die Sprecherin. Die Polizei sucht nun per Zeugenaufruf nach dem oder den Brandstiftern. Hinweise werden unter der Telefonnummer (0331) 550 80 entgegengenommen.

In einer Facebook-Gruppe wurde bereits am Freitagmorgen Aufruf gestartet, um dem Betroffenen zu helfen. Der Bewohner der untersten Wohnung des Hauses steht „vor dem Nichts“ und benötigt Hilfe, heißt es dort. Es würden Möbel für Wohnzimmer und Flur benötigt. Zudem habe der Bewohner nichts mehr zum Anziehen“. Bereits nach kurzer Zeit gab es viele Hilfsangebote.