• Polizei nimmt Briten fest: Mann randaliert in Kleinmachnow

Polizei nimmt Briten fest : Mann randaliert in Kleinmachnow

Ein 47-jähriger Mann hat in Kleinmachnow am Samstagabend Angst und Schrecken verbreitet. Er war mit einer Eisenstange in der Gemeinde unterwegs. 

Symbolbild.
Symbolbild.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Kleinmachnow - Ein Randalierer hat am Samstag in Kleinmachnow mehrere Glascheiben eingeschlagen. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Gegen 18 Uhr hatten Zeugen die Polizei alarmiert. Vor Ort im Steinweg seien die Beamten auf eine "aufgebrachte und aggressive Person" getroffen, die man unter Einsatz von Pfefferspray überwältigen musste.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Wie sich herausstellte, handelte es sich um einen 47-jährigen Briten im psychischen Ausnahmezustand, der von Rettungskräften gefesselt und in eine psychiatrische Einrichtung gebracht wurde. Er hatte unter anderem Passanten mit einer Rohrzange bedroht und Scheiben sowie Spiegel von zwei Autos zerstört. Außerdem schlug er mit einer zwei Meter langen Eisenstange die Fensterscheiben eines Friseursalons und eines Kosmetikstudios ein. Es wird nun wegen Sachbeschädigung, Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.