• Polizei-Meldung für Potsdam: Rollerfahrer mit Drogen im Gepäck

Polizei-Meldung für Potsdam : Rollerfahrer mit Drogen im Gepäck

Hätte er zuvor einen Helm getragen, wäre der 22-Jährige vermutlich gar nicht kontrolliert worden. So aber musste er seine Tasche öffnen - und die Polizisten wehte eine Graswolke um die Nase.

Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa (Symbolbild)

Potsdam - Am frühen Mittwochabend fuhr ein junger Mann auf einem Motorroller durch Potsdam – ohne Helm. Das blieb nicht unbemerkt und eine Polizeistreife stoppte den 22-Jährigen im Wohngebiet Am Stern. Die Beamten baten um seine Papiere und der junge Mann wollte der Bitte augenscheinlich nachkommen und öffnete seine Tasche ein wenig. Sofort kam den Polizisten „ein deutlicher BtM-typischer Geruch“ entgegen. Die Duftwolke bemerkte auch der junge Mann, schubste einen Beamten zur Seite und rannte davon. 

Weit kam er nicht, nur kurze Zeit später hatten ihn die Polizisten wieder gestellt. Auffällig war jedoch, dass die eben noch gefüllte Tasche leer war. Die Beamten machten sich also auf die Suche und wurden in einem Laubhaufen fündig. Mehrere Tütchen Cannabis kamen zum Vorschein. Nun hatten die Polizisten ein neues Ziel: Die Wohnung des 22-Jährigen. 

Dort wurden „spezielle Waagen und diverses Verpackungsmaterial aufgefunden und sichergestellt“, berichtet die Polizei am Donnerstag. werden. Dann ging es zusammen aufs Revier, wo dem jungen Mann eine Blutprobe entnommen wurde. Zudem wurden Anzeigen wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogen und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.