• PNN-Serie | Sommer-Checkliste für Potsdam: Knut Andreas haben es die Babelsberger-Villen angetan

PNN-Serie | Sommer-Checkliste für Potsdam : Knut Andreas haben es die Babelsberger-Villen angetan

Der perfekte Sonnenuntergang, die beste Badestelle, das leckerste Abendessen: In unserer neuen Serie verrät jeden Tag ein Potsdamer seine zwölf Tipps für einen tollen Sommer in der schönsten Landeshauptstadt der Welt. Heute: Knut Andreas.

Knut Andreas.
Knut Andreas.Foto: privat

Zwölf sommerliche Tipps gibt es heute von Knut Andreas. Der 42-Jährige ist Dirigent, Musikwissenschaftler und Künstlerischer Leiter des Sinfonieorchesters Collegium Musicum Potsdam.

Wo gibt es die besten Frühstücksbrötchen?
Bei den stets gut gelaunten Verkäuferinnen der Bäckerei Lenz in der Geschwister-Scholl-Straße.

Wohin geht's zum Sport? Für eine Radtour oder einen Spaziergang?Natürlich mit dem Rennrad via Kemnitz, Deetz bis Götz (dort Bäckerstopp zwecks Kuchen) und zurück auf dem Havelradweg (zwecks Kalorienverbrennung).

Wohin geht’s zum Baden?
An die Badestelle Trebelsee bei Schmergow (perfekter Stopp auf dem Rückweg von Götz).

Was ist der perfekte Familienausflug?
Die Döberitzer Heide erkunden und zur Abrundung in den Groß Glienicker See springen (schöne Alternative zum Trebelsee).

Was zeigen Sie Ihrem Potsdam-Besuch?
Den Babelsberger Park, die Villen in Babelsberg-Nord, die Filmstudios und den architektonisch einzigartigen Einstein-Turm.

Knut Andreas führt Gäste gerne durch das Villenviertel in Babelsberg-Nord.
Knut Andreas führt Gäste gerne durch das Villenviertel in Babelsberg-Nord.Foto: Andreas Klaer

Wo gibt es in Potsdam die volle Packung Romantik?
An der Glienicker Brücke bei Sonnenuntergang, von Berlin gen Potsdam/Sacrow schauend.

Wo gibt es den besten Wein, das leckerste Sommerabendgetränk?
Das habe ich noch nicht herausgefunden. Wer kann helfen?

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran - in den Sommerferien einmal wöchentlich, am Dienstag. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Welches Restaurant kocht das beste Abendessen?
Das Pino Ristorante in der Weinbergstraße 7 für ganz besondere Anlässe.

Was ist Ihr Kulturtipp?
„Jazz am Anger“ am 14. August auf dem Neuendorfer Anger, und „Klassik am Weberplatz“ am 20. und 21. August

Was tun bei Regenwetter?
Mit dem Potsdam-Besuch die Biosphäre erkunden oder sich mit einem guten Buch in die Sauna zurückziehen.

Welchen kleinen Luxus gönnen Sie sich für einen schönen Sommertag?
Mehrfacher Softeisstopp Brandenburger/Ecke Lindenstraße (stets ein Großes!).

Wo finden Sie den schönsten Sonnenuntergang?
Am Gut Schloss Golm mit Blick auf den Großen Zernsee.

Aufgeschrieben von Steffi Pyanoe

Alle Teile der Serie zum Nachlesen

Teil 1: Henryk Braun findet den schönsten Sonnenuntergang im Seebad Caputh

Teil 2: Katrin Binschus-Wiedemann hat den Schlosspark Wiesenburg für sich entdeckt

Teil 3: Dietmar Teickner genießt nach einem Heimsieg die romantische Stimmung im Karli


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.