• PNN-Projekt Jugend und Medien: Diese Partner unterstützen die Aktion

PNN-Projekt Jugend und Medien : Diese Partner unterstützen die Aktion

Vier Partner unterstützen das PNN-Projekt "Jugend und Medien", an dem sich etwa 250 Schüler aus Potsdam und Umgebung beteiligen. Wir stellen sie hier vor.

Heike Kampe
Ein Partner von "Jugend und Medien" ist die Mittelbrandenburgische Sparkasse.
Ein Partner von "Jugend und Medien" ist die Mittelbrandenburgische Sparkasse.Foto: Ottmar Winter/PNN

Potsdam - Mit „Jugend und Medien“ haben die Potsdamer Neueste Nachrichten eine Initiative ins Leben gerufen, die Schülerinnen und Schüler dazu einlädt, die Zeitung als seriöse Informationsquelle für sich zu entdecken. Folgende starke Partner unterstützen das Projekt.


Mittelbrandenburgische Sparkasse

Die Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS) berät ihre 700 000 Kunden zu allen finanziellen Fragen – ob Kontoführung, private Baufinanzierung, Vermögensaufbau oder Unternehmensfinanzierung. Mit über 1 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und über 100 Auszubildenden ist die MBS die größte Sparkasse Brandenburgs und einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region. Jedes Jahr erfahren 30 bis 40 junge Menschen eine sehr praxisorientierte Ausbilddung zur Bankkauffrau oder zum Bankkaufmann. Zusätzlich starteten in diesem Jahr zehn junge Leute ihr duales Studium zum Bachelor of Arts in der Fachrichtung Bank bei der MBS.

Andreas Schulz, Vorsitzender des Vorstandes der MBS.
Andreas Schulz, Vorsitzender des Vorstandes der MBS.

„Das Medienprojekt mit den PNN ist ein tolles Beispiel dafür, wie die Schülerinnen und Schüler sich auf spannende Art und Weise mit der regionalen Wirtschaft und den vielseitigen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten hier vor Ort auseinandersetzen können. Das unterstützen wir sehr gern", sagt Andreas Schulz, Vorsitzender des Vorstandes der MBS.


Big Image Systems

Das Bild steht beim Potsdamer Unternehmen Big Image Systems im Mittelpunkt – und zwar im Großformat. Mit dem weltweit einzigartigen INFINITUS Drucker veredelt Big Image Systems Textilien und andere Materialien bis zu einer Größe von 12 mal 50 Metern. Das Team besteht aus 26 Mitarbeitern. Derzeit bildet das Unternehmen zwei Azubis zum Mediengestalter aus.

„Als Unternehmen sind wir von Teamgeist, familiärer Atmosphäre und Verantwortungsgefühl gegenüber unseren Mitarbeitern, unseren Kunden und der Umwelt geprägt. Daher unterstützen wir das Projekt „Jugend und Medien“ sehr gern und möchten hiermit einen Beitrag für die Jugend leisten, praxisnah Medienkompetenz zu erlangen und somit einen professionellen Einblick in die Welt der Medien zu bekommen und diese aktiv mitzugestalten“, sagt Geschäftsführer Werner Schäfer.

F.C. Flick Stiftung

Seit 2010 engagiert sich die in Potsdam ansässige F.C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz auf allen Ebenen der Gesellschaft. Dafür fördert die Stiftung Kinder- und Jugendprojekte, die sich mit den Themen Bildung, Begegnung, Medien, Kunst und Kultur sowie Sport befassen. Darüber hinaus initiiert sie auch eigene Projekte, etwa zur Fortbildung von Lehrkräften. Alle zwei Jahre vergibt die Stiftung den mit 10 000 Euro dotierten „Steh-auf-Preis für Toleranz und Zivilcourage“ an Institutionen und Einzelpersonen, die sich in besonderer Weise für die Stiftungsziele einsetzen.

Grafik: Flick-Stiftung

„Wie und über welche Medien man sich unabhängig und verlässlich informieren kann, ist wichtig und zentral für unseren demokratischen Zusammenhalt. In der unübersichtlichen Informationsflut brauchen gerade junge Menschen einen verlässlichen Kompass. Was Artikel 5 und die Pressefreiheit bedeuten und wie gute Pressearbeit funktioniert, muss man ja erst mal verstehen. Dieses Projekt mit seinem praktischen Bezug ist dafür hervorragend geeignet“, sagt Geschäftsführerin Susanne Krause-Hinrichs.


IHK Stiftung Fachkräfte für Brandenburg

Die IHK Stiftung „Fachkräfte für Brandenburg“ unterstützt seit 2010 gemeinnützige Projekte, die eine frühzeitige Berufsorientierung und wirtschaftliche Kompetenzen junger Menschen fördern, um sie für eine duale Ausbildung und ein zukunftsfähiges Erwerbsleben in der Region fit zu machen. Die Förderprojekte sind so breit aufgestellt wie die rund 180 IHK-Ausbildungsberufe, dafür aber auf die Bedarfe der Region zugeschnitten. Dazu gehören etwa die Physikwerkstatt, das Technik-Camp, das Präsentationstraining in Vorbereitung auf die Facharbeit oder der Schülerkochwettbewerb.

„Ein kompetenter und verantwortungsvoller Umgang mit Medien spielt bereits heute eine zentrale Rolle, im privaten Umfeld und nicht zuletzt in sehr vielen Berufen. Das Projekt bietet den Jugendlichen einen idealen Mix: bereitgestellte Medien zu reflektieren, eigene Medieninhalte unter professioneller Anleitung zu produzieren sowie Ausbildungsberufe innerhalb und sogar außerhalb der Medienlandschaft kennenzulernen“, sagt Stefanie Schilling, Referentin der Stiftung.

Stefanie Schilling, Referentin der IHK Stiftung.
Stefanie Schilling, Referentin der IHK Stiftung.