• Platz für 120 Kinder: Neue Kita in Fahrland zum Jahreswechsel offen

Platz für 120 Kinder : Neue Kita in Fahrland zum Jahreswechsel offen

Der freie Potsdamer Träger FidL hat den Zuschlag für die Kita in Fahrland erhalten - online kann man sich bereits um einen Platz bewerben.

Bei der Grundsteinlegung im März.
Bei der Grundsteinlegung im März.Foto: Ottmar Winter

Fahrland - Der freie Potsdamer Träger Frauen in der Lebensmitte e.V (FidL) hat den Zuschlag für den Betrieb einer weiteren Kita erhalten. In einem Betreiber-Auswahlverfahren habe sich FidL jetzt durchgesetzt, teilte der Träger am Dienstag auf seiner Internetseite mit. Die Kita soll nach eigenen Angaben rund 120 Plätze für Kinder von null Jahren bis zum Schuleintritt bieten und voraussichtlich im Dezember oder im nächsten Januar eröffnet werden. Platzanmeldungen werden bereits online entgegengenommen.

Laut Betreiber wird in der Gartenstraße bereits seit Monaten gebaut. Von den rund 120 Plätzen sind dem Träger zufolge 50 Plätze im Krippenbereich und 70 Plätze für die älteren Kinder geplant. Mit der neuen Kita betreibt de Verein nach eigenen Angaben dann drei Tagesstätten in Potsdam. Darüber hinaus ist FidL ein Kooperationspartner für die Potsdamer Kindertagespflege.

In der Fahrländer Einrichtung sollen die Kinder in sieben – möglichst altershomogenen – Gruppen gefördert und begleitet werden. Verfolgt werde ein situationsorientierter pädagogischer Ansatz, heißt es. Inhaltlich würden Akzente im naturwissenschaftlichen Bereich und speziell in der Umweltbildung gesetzt. Das Team soll aus staatlich anerkannten Erziehern, Heilerziehungspflegern und Erziehungswissenschaftlern bestehen.

Die Räume sollen hell und kindgerecht eingerichtet sein, die große Außenfläche zum Toben, Spielen und Verstecken einladen. Ein Kräutergarten ist laut FidL ebenso geplant wie eine kleine Kinderküche. Die barrierefreie Einrichtung wird voraussichtlich keine Sommerschließzeiten haben. Die Kita wird mit der Buslinie 609 über die Haltestelle Eisbergstücke zu erreichen sein.

Einen Namen hat die neue Einrichtung übrigens noch nicht. Dieser soll ab Mitte Juli bis Mitte August in einer öffentlichen Abstimmung über Facebook zusammen mit den Fahrländern gefunden werden, heißt es auf der Internetseite des Trägers. Mit der Fertigstellung des Hauses rechnet FidL im September. Noch vor der offiziellen Eröffnung seien geführte Besichtigungen durch die Einrichtung geplant. Außerdem plane man eine Einweihungsparty.

Mehr zum Thema

Es ist die dritte Kita des Trägers in Potsdam. FidL betreibt bereits das Kinderhaus Pittiplatsch in Babelsberg und das Kinderhaus Fridolin in der Alleestraße. Zudem bietet der Träger Kindertagespflege an. Geplant ist außerdem laut Homepage die Eröffnung eines weiteren Kinderhauses in Golm zum Jahresende.