• Phantombild veröffentlicht: Potsdamer Betrugsfall bei "Aktenzeichen XY ...ungelöst"

Phantombild veröffentlicht : Potsdamer Betrugsfall bei "Aktenzeichen XY ...ungelöst"

Sie soll mindestens einen Rentner in Potsdam um viel Geld gebracht haben, doch bislang fehlt von der Betrügerin jede Spur. Die Polizei setzt nun auf eine bekannte ZDF-Sendung. 

Die Gesuchte. 
Die Gesuchte. Foto: Polizei Potsdam

Potsdam - In einem acht Monate alten Potsdamer Betrugsfall erhofft sich die Polizei nun neue Erkenntnisse aus einer Veröffentlichung eines Phantombildes in der bekannten ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“. Gesucht wird die abgebildete Frau, die bereits zwischen dem 12. Dezember 2019 und dem 22. Januar 2020 einen 79-jährigen Rentner um mehrere Tausend Euro Bargeld gebracht haben soll. 

Nach Behördenangaben hatte die Unbekannte ihr Opfer am Hauptbahnhof angesprochen und sein Vertrauen gewonnen, so dass er sie mit nach Hause nahm. In den folgenden Tagen machte sie ihm weis, dass ihre Tochter dringend operiert werden müsse, wofür sie eine große Bargeldsumme benötige. 

Der Potsdamer Betrugsfall lief am Mittwoch bei "Aktenzeichen XY... ungelöst". 
Der Potsdamer Betrugsfall lief am Mittwoch bei "Aktenzeichen XY... ungelöst". Foto: ZDF/Nadine Rupp

Betrügerin soll weitere Straftaten begangen haben

Aus Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft übergab der 79-Jährige der Frau an zwei verschiedenen Tagen mehrere Tausend Euro, die die Unbekannte ihm zurückzuzahlen versprach. Als dies aber nicht geschah, wurde der Senior misstrauisch und wandte sich an die Polizei, die seit April nach der Frau fahndet. Die Behörde macht sie seitdem auch für zwei weitere Delikte verantwortlich. 

Die mutmaßliche Betrügerin ist zwischen 25 und 35 Jahre alt, etwa 1,65 bis 1,75 Meter groß und schlank. Sie trug ihr braunes Haar zur Tatzeit kurz geschnitten. Die Frau, die sich Maria nannte, sprach nahezu akzentfreies Hochdeutsch und  wirkte sehr intelligent und gebildet. Wer Hinweise zu ihrer Identität oder ihrem Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich unter Tel.: (0331) 55080 an die Polizei zu wenden. Die ZDF-Fahndungssendung wird am Mittwoch, dem 9. September, ab 20.15 Uhr ausgestrahlt. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.