Potsdam : Parkrestaurant Nedlitz wird saniert

Neu Fahrland - Auf der Insel Neu Fahrland soll es künftig wieder ein Ausflugslokal geben. Das geht aus einer Antwort der Stadtverwaltung auf eine Kleine Anfrage des SPD-Stadtverordneten Klaus Wartenberg hervor. Dieser hatte unter anderem gefragt, ob das Gebäude des früheren Parkrestaurants Nedlitz in der Tschudistraße abgerissen werden soll. Im Zuge der Bauarbeiten auf dem benachbarten Areal seien die zur Straße gelegenen historischen Gebäudeteile zunächst entkernt und dann abgerissen worden, so Wartenberg. Laut Stadtverwaltung handelt es sich jedoch nicht um einen Abriss, sondern lediglich um eine Demontage des in fachwerkweise gebauten Gebäudeteils. Der könne aufgrund des großen Schadensbildes in den Holzelementen nicht im Verbund saniert werden. Nach PNN-Informationen war der Unterbau großflächig mit Schwamm befallen. Der Fachwerkbauteil soll anschließend wieder instand gesetzt werden. Laut Bauantrag soll das Gebäude künftig wieder als Wohnhaus und Café genutzt werden.

Das frühere Parkrestaurant befindet sich unmittelbar neben der Baustelle der sogenannten Jungfernseeterrassen. Deren Bauherr ist die Wohnpark Jungfernsee Dritte Immobiliengesellschaft. Für die 19 Wohnungen und vier Penthäuser läuft die Vermarktung. Die luxuriösen Wohnungen mit Terrassen, Aufzug, Tiefgarage, Echtholz-Parkett, bodentiefen Fenstern und Be- und Entlüftungsanlagen haben wie berichtet alle Seeblick. Der Entwurf stammt vom Berliner Architekten Carlos Zwick. Dieser ist auch Besitzer des Parkrestaurants. mar

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.