• Oberbürgermeisterwahlen: Potsdamer OB-Wahl am 23. September

Oberbürgermeisterwahlen : Potsdamer OB-Wahl am 23. September

Am 23. September 2018 wird in Potsdam der neue Oberbürgermeister gewählt. Ein weiterer Kandidat hat außerdem seine Bewerbung angekündigt.

Potsdam - Die Potsdamer Oberbürgermeisterwahl findet voraussichtlich am 23. September 2018 statt. Das hat der Fachbereich Verwaltungsmanagement am Montag den Stadtverordneten mitgeteilt. Den besagten Termin habe man der Landesaufsichtsbehörde vorgeschlagen. Als Termin für eine mögliche Stichwahl wird der 14. Oktober 2018 genannt. Bei dem Terminvorschlag habe man berücksichtigt, dass eine Stichwahl nicht in Berührung mit den Schulferien kommt und auf einen Sonntag oder gesetzlichen Feiertag fallen muss. Bei der Wahl wird der Nachfolger von Potsdams Rathaus-Chef Jann Jakobs gesucht. Der SPD-Politiker tritt nicht noch einmal an.

Lutz Boede kandidiert

Zugleich kündigte am Montag der Fraktionsgeschäftsführer der Fraktion Die Andere, Lutz Boede, seine Kandidatur für die OB-Wahl an. Boede hat es im Herbst 2018 bereits mit mehreren Gegenkandidaten zu tun. So treten die Grünen voraussichtlich mit ihrer Fraktionschefin Janny Armbruster an, die Linken wollen die städtische Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth nominieren. Bei der SPD muss sich die Basis im Januar 2018 zwischen Sozialdezernent Mike Schubert, Kämmerer Burkhard Exner und Ex-Tiefbauamtschef Frank Steffens entscheiden. Weitere Kandidaturen sind bisher nicht bekannt. Bei der Wahl 2010 hatte Die Andere mit ihrem Kandidaten, dem Einzelhandelskaufmann Benjamin Bauer, genau vier Prozent erreicht. Die CDU hat noch keinen Kandidaten aufgestellt.