• Potsdam: Anästhesist Timo Seyfried jetzt am Bergmann-Klinikum

Neues Teammitglied am Bergmann-Klinikum : Timo Seyfried wird Teil des Leitungsteams "Anästhesie und OP"

Der Mediziner Timo Seyfried ist seit Anfang des Jahres einer der Departmentleiter des Bereichs "Anästhesie und OP" am Potsdamer Klinikum Ernst von Bergmann. 

Timo Seyfried komplettiert das Leitungsteam „Anästhesie und OP“ am Potsdamer Klinikum Ernst von Bergmann,
Timo Seyfried komplettiert das Leitungsteam „Anästhesie und OP“ am Potsdamer Klinikum Ernst von Bergmann,Foto: promo

Potsdam - Der Anästhesist Timo Seyfried ist seit Anfang des Jahres Mitglied des nun vierköpfigen Leitungsteams des Bereichs "Anästhesie und OP" am Potsdamer Bergmann-Klinikum. Neben Seyfried sind die Mediziner Thomas Schmidt, Dirk Pappert sowie Gebhard Fröba in dieser Funktion tätig. Jeder der vier Mediziner ist dabei für einen chirurgischen Fachbereich zuständig. So verantwortet Timo Seyfried die Anästhesie der Kliniken Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie sowie Neurochirurgie. Seyfried verfügt außerdem über eine Spezialisierung im Bereich der Hämotherapie, besitzt eine  Zusatzqualifikation als „Transfusionsbeauftragter“.

Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronakrise live auf dem Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

Experte für Aufbereitung von Eigenblut

Der 37-Jährige kommt vom Universitätsklinikum Regensburg nach Potsdam. In Bayern war er zunächst als Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie tätig, 2020 wurde er ärztlicher Leiter der herzchirurgischen Intensivstation. Seyfried stammt aus Baden-Württemberg und studierte Humanmedizin an der Universität Regensburg. 2015 schloss er dort seine Weiterbildung zum Facharzt der Anästhesiologie ab und bildete sich zusätzlich im Bereich der interdisziplinären Schmerzambulanz weiter. Seine Habilitation zum Thema der maschinellen Autotransfusion schloss er im Jahr 2018 ab.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.