• Neues Hertha-Stadion in Brandenburg?: Hertha braucht 25 Hektar Fläche, die Potsdam nicht hat

Neues Hertha-Stadion in Brandenburg? : Hertha braucht 25 Hektar Fläche, die Potsdam nicht hat

Wenn Hertha BSC ein Stadion in Potsdam bauen würde, bräuchte der Verein ein freies Areal von 25 Hektar plus Nebenflächen. Doch die Stadt besitzt keine eigenen Flächen.

Noch ist Hertha BSC im Berliner Olympiastadion zu Hause. Vielleicht spielen sie künftig in Potsdam.
Noch ist Hertha BSC im Berliner Olympiastadion zu Hause. Vielleicht spielen sie künftig in Potsdam.Foto: dpa

Potsdam - Für einen möglichen Stadionbau von Hertha BSC in Potsdam besitzt die Landeshauptstadt keine eigenen Flächen. Diese müssten im Fall des Falles von Privatbesitzern erworben werden, sagte Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) am Mittwoch vor den Stadtverordneten. Es seien 25 Hektar plus Nebenflächen erforderlich. Denkbar sei etwa ein Areal neben dem Friedrichspark in Marquardt. Ein Stadion für Hertha werde aber nicht zu Lasten vorhandener Sportanlagen gehen.

Die Andere: Wie sollen Potsdamer vor Hertha-Fans geschützt werden?

Die Fraktion Die Andere fragte auch: „Wie soll die Bevölkerung unserer weltoffenen, toleranten Stadt vor Hertha-Fans geschützt werden?“ Jakobs antwortete: „Ich teile Ihre Sorge, dass die Fans von Hertha alles andere als durchweg freundlich einzuschätzen sind.“ Dafür seien entsprechende Sicherheitsmaßnahmen nötig.

Zugleich verteidigte er den Schritt, dass sich die Stadt als möglicher Partner angeboten habe, schließlich gehe es um eine Millioneninvestition: „Ich wäre ein schlechter OB, wenn ich das nicht in Erwägung ziehen würde.“