• Neuer Service der KVBB: Kinderärztliche Bereitschaft bald online

Neuer Service der KVBB : Kinderärztliche Bereitschaft bald online

Wohin mit dem kranken Kind am Abend oder am Wochenende? Potsdams kinderärztliche Bereitschaftsdienste sollen bald wieder online gelistet werden. 

Kinderärztliche Bereitschaftsdienste sollen unter kvbb.de nachlesbar sein. 
Kinderärztliche Bereitschaftsdienste sollen unter kvbb.de nachlesbar sein. Foto: picture alliance / dpa

Potsdam - Jahrelang hatte der Potsdam Christoph Gadow ehrenamtlich eine Homepage betrieben, auf der nachzulesen war, welcher Kinderarzt wann Notdienst hatte. Seit das private Projekt im Sommer eingestellt wurde, gab es online keine Möglichkeit, diese Information aktuell nachzulesen. Am Mittwoch kündigte die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) ein neues Online-Angebot an. Noch vor Weihnachten, so Andreas Schwark aus dem Vorstand, werde der aktuelle kinderärztliche Bereitschaftsdienst für Potsdam unter kvbb.de veröffentlicht. 

"Strukturierte Ersteinschätzung"

Für Fragen nach aktuellen Bereitschaftsdiensten steht auch die Telefonnummer 116117 zur Verfügung. Diese empfiehlt die KVBB auch als ersten Ansprechpartner für Fälle, in denen Patienten oder ihre Angehörige nicht sicher sind, ob ein Notfall vorliegt. Anhand eines Fragebogens werde eine „strukturierte Ersteinschätzung“ vorgenommen. Anhand derer wird der Person eine Empfehlung für das weitere Vorgehen gegeben. Für Notfälle besteht auch eine elektronische Schnittstelle mit dem Notruf. Die Hotline hilft auch bei der Vermittlung von Facharztterminen, wenn eine Überweisung vorliegt. 


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.