• Potsdam: Martin Vogtherr wird Chef der Schlösserstiftung
Update

Neuer Generaldirektor für die Schlösserstiftung : Christoph Martin Vogtherr folgt auf Hartmut Dorgerloh

Der Nachfolger für Hartmut Dorgerloh ist gefunden; Martin Vogtherr, bisher Chef der Kunsthalle Hamburg, wird neuer Generaldirektor der Schlösserstiftung.

 Martin Vogtherr ist derzeit Direktor der Hamburger Kunsthalle. 
 Martin Vogtherr ist derzeit Direktor der Hamburger Kunsthalle. Foto: Christian Charisius/dpa

Potsdam - Der Stiftungsrat der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg (SPSG) hat am heutigen Donnerstag über die Nachfolge von Generaldirektor Hartmut Dorgerloh entschieden. Christoph Martin Vogtherr wird das wichtige Amt antreten. Der 53-Jährige ist seit 2016 Chef der Hamburger Kunsthalle mit 160 Mitarbeitern, des größten Museums der Hansestadt. „Der Stiftungsrat musste sich zwischen außerordentlich kompetenten Kandidaten entscheiden – jeweils hoch qualifizierte Wissenschaftler und herausragende Kulturmanager. Dem Stiftungsrat ist die Entscheidung daher nicht leicht gefallen. Wir danken den hoch anerkannten Experten ausdrücklich für ihre Bewerbung“, so die Stiftungsratsvorsitzende, Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch (SPD). Mit der Entscheidung für Professor Vogtherr könne die wichtige Position mit einer exzellent qualifizierten Persönlichkeit sehr gut und zeitnah besetzt werden. Der Stiftungsrat freue sich auf die Zusammenarbeit mit Vogtherr und erhoffe sich eine weitere positive Entwicklung der Schlösserstiftung, die als eine der bedeutendsten Kulturinstitutionen der Hauptstadtregion weltweit Anerkennung und Aufmerksamkeit genieße.

Dorgerloh wechselte zum Humboldt-Forum

Die Neubesetzung war nötig geworden, nachdem Hartmut Dorgerloh Anfang Juni überraschend an die Spitze des Humboldt-Forums in Berlin gewechselt war. Fast 30 Interessenten hatten sich um das Amt beworben, das eines der wichtigsten im Kulturleben Potsdams und der gesamten Hauptstadtregion ist. 

Hartmut Dorgerloh war 16 Jahre Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten. 
Hartmut Dorgerloh war 16 Jahre Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten. Foto: Arne Immanuel Bänsch/dpa

Im Finale standen noch zwei Bewerber: Neben Vogtherr hatte sich Matthias Wemhoff, Direktor des Berliner Museums für Ur- und Frühgeschichte und in Personalunion auch Landesarchäologe Berlins, für die Endauswahl qualifiziert.

Beide Kandidaten präsentierten sich heute dem Stiftungsrat

Diese zwei, beide profilierte Kunsthistoriker und Kulturmanager, präsentierten sich am heutigen Donnerstag im Stiftungsrat. Danach entschied das neunköpfige Gremium unter Vorsitz von Martina Münch, welcher der beiden neuer Generaldirektor der Schlösserstiftung und ihrer rund 550 Mitarbeiter wird - und Herr über 30 Museumsschlösser, 800 Hektar Parkanlagen und 100000 Einzelkunstwerke. 

Der Weggang Dorgerlohs nach 16 Jahren war eine Zäsur für die Stiftung. Er galt als Institution, sein Nachfolger tritt ein großes Erbe an.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.