Potsdam : Neue Traueroase für Gestresste

„Garten der Erinnerung“ soll Zeit und Geld sparen

Trauerpfade. Der „Garten der Erinnerung“ lädt zur Besinnung ein.
Trauerpfade. Der „Garten der Erinnerung“ lädt zur Besinnung ein.Foto: A. Klaer

Teltower Vorstadt – Mit dem „Garten der Erinnerung“ auf dem Neuen Friedhof beschreitet Potsdam einen neuen Weg der Bestattungskultur. Denn das Verhältnis der Potsdamer zum Thema Tod und Trauer wandele sich mit der Stadtgesellschaft immer mehr, so die Sozialbeigeordnete Elona Müller–Preinesberger (parteilos) bei der Eröffnung am Mittwoch.

Das neue Gräberfeld, von professionellen Friedhofsgärtnern betreut, soll dem Trend zu anonymen Beisetzungen in Friedwäldern oder Urnenwänden entgegenwirken. Viele entschließen sich zu diesem Schritt, um ihre Angehörigen vor Kosten und Zeitaufwand für die Grabpflege zu bewahren. Doch diesen fehle dann ein Ort, um Blumen abzulegen und sich an den Verstorbenen zu erinnern, so Ellen Oswald von der Genossenschaft der Badischen Friedhofsgärtner. Mit dem Gräberfeld, dem ersten dieser Art in Brandenburg, sei ein „innovativer Schritt zum Erhalt der Bestattungskultur“ gelungen, meinte Oswald weiter. Im „Garten der Erinnerung“ müssen sich Angehörige nicht um Grabstätten kümmern, aber auch die außergwöhnliche gärtnerische Anlage könne Trost spenden, meinte der brandenburgische Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) bei der Einweihung. Jedes Grab ist in das Grün mit Stauden und Blumen integriert, der Verstorbene durch einen Grabstein erkennbar. Laut Jörg Kirstein, Präsident des Landesverbandes Gartenbau Brandenburg, ergebe sich damit für den Friedhof eine neue Perspektive als Erholungs– und Begegnungsstätte.

Punkten soll das Gräberfeld durch die einfache Organisation. Mit dem Pflegevertrag muss nur einmalig für die gesamte Dauer von 20 bis 25 Jahren bezahlt werden. So kann schon zu Lebzeiten alles geregelt werden, ohne Aufwand für die Hinterbliebenen. Gunther Butzmann, Bereichsleiter für Friedhöfe, sagte, das Pilotprojekt auf dem mit 26 Hektar größten Friedhof Potsdams finde bereits Interessenten. Am heutigen Donnerstag führe er schon das erste Beratungsgespräch. hma

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.