• Neue Runde für "Grüne Stunde": Naturkundemuseum: Programm bis Mai 2020 steht

Neue Runde für "Grüne Stunde" : Naturkundemuseum: Programm bis Mai 2020 steht

Die erste Veranstaltung findet am 7. Januar statt. Im Februar wird dann auf die Tiere und Pflanzen des Jahres angestoßen.

Im Sommer lud das Naturkundemuseum Kita-Kinder zum Umweltaktionstag ein.
Im Sommer lud das Naturkundemuseum Kita-Kinder zum Umweltaktionstag ein.Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Mit dem Jahreswechsel startet das Naturkundemuseum Potsdam in der Breiten Straße 13 auch in eine neue Runde der Veranstaltungsreihe "Grüne Stunde für Erwachsene". In lockerer Atmosphäre berichten dabei Mitarbeiter des Museums oder externe Fachleute über Details und neueste Erkenntnisse zu speziellen Themen. Im ersten Quartal des nächsten Jahres sind den Angaben zufolge zunächst Vorträge und Führungen zu den Themen Zugvögel, Natur des Jahres, Vogeleier, Insektensterben und Ameisen geplant.


Die erste Veranstaltung findet demnach am Dienstag, den 7. Januar, um 14.30 Uhr statt. Dabei geht es dann um die Reiselust in der Vogelwelt. Christiane Schröder, Geschäftsführerin beim NABU Brandenburg, gibt einen Überblick über sogenannte Standvögel, Teilzieher und Zugvögel, die den Winter nicht in Deutschland verbringen.

Reiserouten und Insektensterben

Vorgestellt werden auch die Reiserouten verschiedener Vögel wie Weißstorch, Seidenschwanz und Graugans. Am Dienstag, den 4. Februar, wird dann im Naturkundemuseum gefeiert. Im Rahmen der "Grünen Stunde" soll mit Sekt und Selters auf die Tiere und Pflanzen des Jahres 2020 angestoßen werden. Die Gäste erfahren, warum diese von Natur- und Umweltorganisationen als Botschafter für den Artenschutz ausgewählt wurden. 


Das Thema Insektensterben steht hingegen am 7. April im Mittelpunkt, denn neben Wildbienen verschwinden auch zahlreiche andere Insektenarten. Die Gäste lernen den Angaben zufolge Wissenswertes über die Studien kennen, die das Thema in den öffentlichen Fokus gerückt haben. Am 5. Mai erläutert eine Expertin, wieso Ameisen die Dinosaurier überlebt haben und warum die Sechsbeiner so erfolgreiche Landlebewesen sind.


Der Besuch des Museums zur "Grünen Stunde" kostet für Erwachsene den regulären Eintritt plus 2,50 Euro, Getränke und Kekse sind inbegriffen. Eine telefonische Anmeldung ist erwünscht. Die Teilnahme ist auf 20 Personen begrenzt. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.