• Neue PNN-Serie :  Die Sommer-Checkliste für Potsdam

Neue PNN-Serie : Die Sommer-Checkliste für Potsdam

Der perfekte Sonnenuntergang, die beste Badestelle, das leckerste Abendessen: In unserer neuen Serie verrät jeden Tag ein Potsdamer seine zwölf Tipps für einen tollen Sommer in der schönsten Landeshauptstadt der Welt. Heute: Friseur Henryk Braun.

Mit dem Boot gelangt man durch den Hasengraben zum Heiligen See.
Mit dem Boot gelangt man durch den Hasengraben zum Heiligen See.Foto: Andreas Klaer

Zum Auftakt gibt Henryk Braun (Friseur im Holländischen Viertel, 52 Jahre alt, verheiratet, keine Kinder) zwölf sommerliche Tipps. 

Wo gibt es die besten Frühstücksbrötchen?
Bei Fahland. Rosinenbrötchen für meine Frau, Walnussstange für mich.

Wohin geht's zum Sport? Für eine Radtour oder einen Spaziergang?Morgens laufe ich einmal um den Heiligen See und schwimme einmal rüber und zurück. 

Friseur Henryk Braun.
Friseur Henryk Braun.Foto: Sebastian Gabsch

Wohin geht’s zum Baden?
Als Schwimmer eigentlich am liebsten zur Ostsee, oder eben in Ferch in die Havel. 

Was ist der perfekte Familienausflug?
Eine Radtour über Caputh, Ferch, Petzow und dann über die Baumgartenbrücke zurück nach Potsdam.

Was zeigen Sie Ihrem Potsdam-Besuch?
Natürlich das Barberini!

Im Barberini läuft derzeit die Ausstellung "Rembrands Orient".
Im Barberini läuft derzeit die Ausstellung "Rembrands Orient".Foto: Andreas Klaer

Wo gibt es in Potsdam die volle Packung Romantik?
Bei einem Picknick am See, am Heiligen See, am Tiefen See oder in Babelsberg. Ein Picknick ist immer schön.

Wo gibt es den besten Wein, das leckerste Sommerabendgetränk?
In der Weinbar Pino and Friends am Luisenplatz. Die haben im vergangenen Jahr erst eröffnet. Da sind wir sehr gerne.

Welches Restaurant kocht das beste Abendessen? 

Wenn's fein sein soll, das Juliette in der Jägerstraße, ansonsten die Pizza Fabrik Potsdam am Annemarie-Wolff-Platz.

Was ist Ihr Kulturtipp? 

Konzerte der Kammerakademie, das ist eines der großartigsten Orchester Deutschlands.

An der Schiffbauergasse, am Tiefen See, mit dem Blick auf Babelsberger Park und Flatowturm, lässt es sich gut picknicken.
An der Schiffbauergasse, am Tiefen See, mit dem Blick auf Babelsberger Park und Flatowturm, lässt es sich gut picknicken.Foto: Andreas Klaer

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran - in den Sommerferien einmal wöchentlich, am Dienstag. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Was tun bei Regenwetter?
Ab ins Kino. Ins Thalia – da war ich schon als Kind.

Welchen kleinen Luxus gönnen Sie sich für einen schönen Sommertag?Pünktlich Feierabend machen und Freunde treffen.

Wo finden Sie den schönsten Sonnenuntergang?
Im Seebad Caputh in der Bar, wenn jetzt nach Corona wieder geöffnet ist. Ansonsten auf meinen Balkon im Holländischen Viertel.

Aufgeschrieben von Steffi Pyanoe

Sie wollen auch mitmachen? Senden Sie uns Ihre zwölf Potsdamer Sommer-Favoriten an [email protected] 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.