• Neue Einrichtung in Babelsberg: Vertrag für Grundschule am Filmpark

Neue Einrichtung in Babelsberg : Vertrag für Grundschule am Filmpark

Die Schule soll im Sommer 2023 zur Verfügung stehen. Die Stadt will die Einrichtung in den ersten Jahren mieten, dann ankaufen.

Potsdam hat ein in der Stadt bisher einzigartiges Model im Blick (Symbolbild).
Potsdam hat ein in der Stadt bisher einzigartiges Model im Blick (Symbolbild).Foto: dpa

Potsdam - Für den Bau der dreizügigen Grundschule am Filmpark haben das Rathaus und der Inhaber des Freizeitparks Friedhelm Schatz einen Vertrag geschlossen. Über diesen fast letzten Schritt vor Baubeginn informierte Schuldezernentin Noosha Aubel (parteilos) am Dienstagabend im Bildungsausschuss. 

Sie sei zuversichtlich, dass die Schule zu Beginn des Schuljahrs 2023/2024 zur Verfügung stehe. Die Stadtverwaltung wolle die Schule erst für fünf Jahre mieten und sie dann ankaufen, gab Aubel bekannt. Das sei ein bisher einzigartiges Modell in Potsdam. 

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Potsdam und Brandenburg live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die sie hier für Apple und  Android-Geräte herunterladen können.]

Von der Kommunalaufsicht sei eine formale Genehmigung bereits in Aussicht gestellt worden. So hatte die Stadt nachweisen müssen, dass das privat finanzierte Vorhaben für die Stadt gleich teuer oder günstiger ist. Wenn die Schule gebaut wird, kann auch die nahe gelegene Sandscholle als Sportfläche erhalten bleiben. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.