• Neubau am Potsdamer Hauptbahnhof: CDU-Politiker wünscht sich ein schöneres Hotel

Neubau am Potsdamer Hauptbahnhof : CDU-Politiker wünscht sich ein schöneres Hotel

Am Hauptbahnhof in Potsdam soll ein neues Hotel entstehen. Den Entwurf finden aber nicht alle gut. Dem Vorsitzenden des Bauausschusses ist er "zu langweilig". Ihm schwebt etwas anderes vor.

Der Plan. So soll das neue Hotel am Hauptbahnhof einmal aussehen.
Der Plan. So soll das neue Hotel am Hauptbahnhof einmal aussehen.Grafik: Stadtverwaltung Potsdam

Potsdam - Der CDU-Stadtverordnete Wieland Niekisch hat an die Investoren des geplanten Hotels am Hauptbahnhof appelliert, die Architektur noch einmal zu überdenken. Er halte den geplanten Baukörper „in Form und Fassadengestaltung für zu schematisch, langweilig und zu massig“, teilte Niekisch mit. Gefragt sei mehr Fantasie, Lockerheit und eine ansprechendere Dachkonstruktion, so Niekisch weiter: „Es sollte besser zu Potsdam passen.“ Der CDU-Mann ist auch Vorsitzender im Bauausschuss der Stadtverordnetenversammlung.

Trotz der Bedenken hatte das Gremium zuletzt grünes Licht für das Zwei-Sterne-Hotel gegeben, das über der ehemaligen Wagenhalle zwischen Bahnhofsgebäude und den Semmelhaack-Wohnblocks in der Friedrich-Engels-Straße entstehen soll. Unter anderem plant der Berliner Investor Newstone Immobilien GmbH in dem Bau rund 180 Zimmer mit einer Größe von jeweils 20 Quadratmetern. HK


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.