• Nächtlicher Einsatz in Potsdam: Polizei löst Party im Lustgarten mit hunderten Teilnehmern auf

Nächtlicher Einsatz in Potsdam : Polizei löst Party im Lustgarten mit hunderten Teilnehmern auf

Erneut feierten Jugendliche eine Party im Lustgarten. Bis um 2 Uhr blieb es friedlich. Dann eskalierte die Lage. Rund 200 Jugendliche erhielten einen Platzverweis.

Die Polizei musste erneut ausrücken.
Die Polizei musste erneut ausrücken.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Potsdam - Die Polizei hat erneut eine Party im Potsdamer Lustgarten aufgelöst. Dort hätten in der Nacht zum Sonntag viele kleinere Gruppen gefeiert, teilte ein Sprecher der Polizei am Sonntag mit.

Vereinzelt hätten Anwohner bereits am Samstagabend Ruhestörungen gemeldet. Gegen zwei Uhr kippte dann die Stimmung. „Es kam zu vereinzelten Körperverletzungsdelikten, wobei teilweise auch Tatverdächtige gestellt werden konnten“, so die Polizei. Daher habe man dann gegen die rund 200 Jugendlichen einen Platzverweis ausgesprochen. Eine Person wurde in Gewahrsam genommen.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Nicht der erste Polizeieinsatz im Lustgarten

An den vergangenen Wochenenden war die Polizei wie berichtet schon mehrfach gegen solche Partys im Lustgarten vorgegangen, auch wegen fehlender Mindestabstände in Zeiten von Corona.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.