Potsdam : NACHRICHTEN

Wir wir wurden, was wir sind: Neuköllner Schüler spielen Theater

Eigene Geschichten zum Thema Identität werden Schüler der Britzer Otto- Hahn-Gesamtschule im Rahmen der diesjährigen „Woche der Sprache und des Lesens Neukölln“ auf die Bühne bringen. Schüler der Klasse 10 zeigen am 22. Mai im Rathaus Neukölln (Treptowsaal) um 12.30 Uhr das Stück „Sündenbock”. Am 28. Mai um 19 Uhr in der Aula der HahnSchule (Buschkrugallee 63) spielen dann zunächst die Zehntklässer erneut „Sündenbock“ und danach Schüler der 9. Klasse das Stück „Hoch Zeit“. Vor der Theateraufführung wird um 18 Uhr die Autorin Hatice Aykün lesen und danach um 20 Uhr der ehemalige Schüler der Schule und RBB-Journalist Kemal Hür. Um 21 Uhr soll die Schülerband spielen. Infos zum Programmder Woche: www.sprachwoche-neukoelln.de höh

Regionalfinale beim Wettbewerb „[email protected]

Im Schulwettbewerb „[email protected]“ der Unternehmungsberatung Boston Consulting Group haben fünf Schulen aus der Region Sachsen, Brandenburg und Berlin gestern ihre besten Geschäftspläne präsentiert. An den Schulen hatten insgesamt 150 Schüler der Klassen 10 bis 13 seit Herbst 2007 Geschäftspläne studiert und ihre eigenen Business-Idee entwickelt. Aus Berlin sind drei Schulen dabei: Die Gruppe des Andreas-Gymnasiums Friedrichshain präsentierte Ohrringe, die sich mit Parfum befüllen lassen: „Odorrings“. Schüler des Georg-Herwegh-Gymnasium in Reinickendorf hatten eine Sitzweste entwickelt, mit der Kinder nicht von Stühlen fallen können. Die Tempelhofer Luise-Henriette-Schule ging mit der Idee für einen Notfall-Babysitterservice an den Start. Die Konzepte hatten sich bei Vorentscheiden in den jeweiligen Schulen durchgesetzt. Wer das Regionalfinale gestern gewann und die Region beim Europafinale im Juni in München vertreten wird, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. höh

Steglitzer Realschüler führen das Tagebuch der Anne Frank auf

Schüler der Max-von-Laue-Schule in Steglitz bringen „Das Tagebuch der Anne Frank“ in selbst überarbeiteter Fassung auf die Bühne. Die Teilnehmer am evangelischen Religionsunterricht im Altern von 12 bis 18 Jahren hatten die Vorlage von Frances Goodrich und Albert Hackett bearbeitet und ergänzt. Dabei ging es vor allem um die Probleme und Träume Anne Franks. Aufgeführt wird das Stück in der Max-von-Laue-Realschule (Dürerstr. 27) am 30. Mai, und am 2. Juni, jeweils um 19.30 Uhr. höh

Lichtenberger Schüler stellen ihr eigenes Märchenbuch vor

Viertklässler der katholischen Schule „Sankt Mauritius“ haben eigene Märchen erarbeitet, illustriert und in einem Buch zusammengestellt. Noch bis zum 30. Mai ist das Werk mit Riesen, Einhörnern und fliegenden Teppischen in der Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek (Frankfurter Allee 149) zu sehen: samstags und werktags außer Mittwoch von 9 bis 19 Uhr, mittwochs von 13 bis 19 Uhr. höh