Potsdam : NACHRICHTEN

Grüne wollen Jugendliche nicht mehr zur Soziokultur befragen

Die Grünen haben ihren Antrag zur „Jugendbefragung zur Kultur“ in der jüngsten Jugendhilfeausschuss-Sitzung zurück gezogen, nachdem er keine Mehrheit im Ausschuss gefunden hatte. Mit der Befragung wollten die Grünen verhindern, dass das Jugendprojekt „Freiland“ gegen die wahren Bedürfnisse der Jugendlichen realisiert werde. Grünen-Stadtverordnete Saskia Hüneke verwies auf den Lindenpark, in den städtisches Geld fließt, und der nun kaum Resonanz bei den Jugendlichen fände. Jugendbeigeordnete Elona Müller erklärte, dass laut Experten eine Befragung keine geeignete Methode sei. Mehr Aufschlüsse über die Bedürfnisse von Jugendlichen brächte eine sogenannte Wirksamkeitsstudie. Diese koste aber um die 30 000 Euro und könnte nicht in diesem Jahr verwirklicht werden. just

Ehrung für Ost-West-Forum

Die Gründerin und Vorsitzende des Potsdamer Vereins Ost-West-Forum, Carola Wolf, wird von der Landesregierung als „Ehrenamtlerin des Monats“ Juni geehrt. Staatssekretär Gerd Harms wird die Dankesurkunde und einen Füller mit der Aufschrift „Engagiert“ morgen übergeben, kündigte die Staatskanzlei an. Der 1992 gegründete Verein setzt sich für bessere Beziehungen zwischen Deutsche in Ost und West ein. ddp

Kein Ortsvorsteher gewählt

Eiche - Für den zurückgetretenen Ortsvorsteher Andreas Klemund wurde auf der jüngsten Ortsbeiratssitzung noch kein Nachfolger gewählt. Die SPD-Fraktion, die als stärkste Gruppierung das Vorschlagsrecht besitzt, verliert neben Klemund voraussichtlich auch der Wissenschaftler Peter Kosta wegen Wegzugs. Als Kandidat ist nun das Eicher „Urgestein“ Fritz Berger (parteilos)vom gleichnamigen Autohaus im Gespräch. Die Neuwahl findet frühestens Ende Juni statt, wenn die Nachrücker der SPD-Mandate feststehen. E.H.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!