Potsdam : NACHRICHTEN

Wahlpanne: DVU-Ergebnis schrumpft

Bei den Landtagswahlen hat es in Potsdam eine Auszählungspanne gegeben. Wie aus dem endgültigen Endergebnis hervorgeht, hat die rechtsextreme DVU in der Landeshauptstadt 706 Stimmen erhalten – und nicht wie zuerst von der Stadtverwaltung ermittelt 1112 Stimmen. Laut dem Büro des Kreiswahlleiters wird ein „Übertragungsfehler“ am Wahlabend für die Abweichung verantwortlich gemacht. Die Stimmen kommen nun den Grünen und der FDP zugute. Damit liegen die Grünen bei 11,2 Prozent, 0,3 Prozentpunkte mehr als bisher. Die FDP hat 0,2 Prozentpunkte mehr und erhält 6,8 Prozent in Potsdam. Die DVU kommt dagegen nur noch auf 0,8 statt 1,3 Prozent. Bei den gleichzeitig stattfindenden Bundestagswahlen hätte es keine Abweichungen in dieser Größenordnung gegeben, hieß es aus der Verwaltung. HK

Baufreiheit bis Ende November

Innenstadt - Der Bauplatz für das künftige Landtagsschloss wird dem Land wie vereinbart Ende November 2009 zur Übergabe angeboten, wie Sanierungsträgerchef Erich Jesse gestern erklärte: „Diesen Termin werden wir einhalten können.“ Ob das Land als Bauherr des neuen Landtags in Kubatur und mit der Fassade des alten Potsdamer Stadtschlosses das Grundstück aufgrund der dann nötigen Sicherungspflicht auch tatsächlich übernimmt, sei noch nicht entschieden. Baubeginn für den neuen Landtag soll laut Finanzminister Reiner Speer (SPD) im Frühjahr 2010 sein. gb

Synchronpreis wieder in Potsdam

Der Deutsche Preis für Synchron wird im kommenden Jahr wieder in Potsdam vergeben. Wie Dorett Auerswald, Initiatorin des seit 2001 ausgelobten Preises sagte, werde die Verleihung im März 2010 im Nikolaisaal stattfinden. Schon zwischen 2002 und 2007 wurden die besten Synchronsprecher und -arbeiten in Potsdam ausgezeichnet, damals im fx. Center. KG