Potsdam : NACHRICHTEN

Potsdamer Biologe an globalem Pflanzenforschungsprojekt beteiligt

Der Biologe Ewald Weber von der Universität Potsdam ist an einem internationalen Forschungsprojekt beteiligt, das sich mit der globalen Analyse verwilderter Pflanzenarten befasst. Die Wissenschaftler haben Daten über einheimische und verwilderte Spezies aus mehr als 800 Regionen der Welt zusammengetragen und untersucht. Insgesamt seien mehr als 13 000 Pflanzenarten verifiziert worden, die außerhalb ihres natürlichen Verbreitungsgebietes wild wachsen, wie die Universität mitteilte. Untersucht wurden auch invasive Arten, die sich so stark verbreiten, dass sie Schäden in Ökosystemen anrichten und hohe Kosten verursachen. Prominente Vertreter verwilderter Pflanzen in Deutschland sind die Kanadische Goldrute und die Späte Traubenkirsche, beide aus Nordamerika stammend. Die Ergebnisse ihrer Studie haben die Forscher gerade in der renommierten Zeitschrift „Nature“ veröffentlicht.

Einschränkungen bei Regional- und S-Bahn ab dem heutigen Abend

Ab dem morgigen Samstag müssen Bahnreisende nach Berlin mit Einschränkungen rechnen: Die Züge der Regionalexpresslinien 1 und 7 fahren um 4.30 Uhr nur noch bis zum Bahnhof Zoo. Grund sind Brückenbauarbeiten in Berlin–Ostkreuz. Als Ersatz solle bis Erkner die parallel fahrende S-Bahn benutzt werden, teilte die Deutsche Bahn mit. Von dort fahren die Züge nach Frankfurt (Oder) weiter. Ab Montag, 2.45 Uhr, sollen die Züge wieder nach Fahrplan verkehren. Ebenfalls bis Montagnacht dauert der Ausfall der RB 22 zwischen Golm und Königs Wusterhausen. Als Ersatz fahren Busse. Grund sind Brückenbauarbeiten in der Genshagener Heide. Ab heute Abend, 22 Uhr, fährt zudem die S-Bahnline 1 zwischen Wannsee und Schöneberg nur im 20-Minuten-Takt. Grund sind Gleisarbeiten in der Feuerbachstraße. Ab Montag soll die S-Bahn dort wieder regulär fahren. PNN