Potsdam : NACHRICHTEN

Ostermarsch für Frieden

Die Potsdamer Friedenskoordination lädt am heutigen Samstag zum Ostermarsch ein – traditionell eine Woche vor Ostern. Beginn der Demonstration unter dem Motto „Für eine friedliche und tolerante Welt!“ ist 14 Uhr am Brandenburger Tor am Luisenplatz, wie die Veranstalter mitteilten. Nach einer Zwischenkundgebung am Deserteursdenkmal am Platz der Einheit werden die Demo-Teilnehmer gegen 16.30 Uhr mit einem Bus vom Bassinplatz zum Einsatzführungskommando der Bundeswehr nach Geltow fahren, wo gegen 17 Uhr die Abschlusskundgebung geplant ist. Als Redner werden der Potsdamer Flüchtlingspfarrer Bernhard Fricke, Uwe Hiksch von der Berliner Linke und den Naturfreunden sowie die beiden DKP-Politiker Stefanie König und Männe Grüß erwartet. Mit dabei ist auch der Hans-Beimler-Chor Berlin.

Rathausreport zum Mitte-Verkehr

Das umstrittene Innenstadtverkehrskonzept ist Hauptthema beim „Rathausreport“ der Linksfraktion am morgigen Sonntag. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr im Café Konsum am Kino Thalia in der Rudolf-Breitscheid-Straße. Weitere Themen sind die Bürgerbeteiligung zur Potsdamer Mitte, der Pfingstberg, die Anbindung von Zentrum Ost an die Nuthestraße sowie die Schulstandorte und der Radverkehr in Babelsberg.

Arbeitsamt schließt früher

Am Gründonnerstag, dem 13. April, schließen die Agentur für Arbeit im Horstweg und die Familienkasse bereits 16 Uhr. Das teilte die Agentur mit. PNN