Potsdam : NACHRICHTEN

Unfall in der Zeppelinstraße

Potsdam-West - Bei einem Unfall in der Zeppelinstraße ist ein 53-jähriger Autofahrer am Montagabend verletzt worden. Der Mann kam laut Polizei auf Höhe Pirschheide aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Der Mann wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Sein Auto musste mit einem Kran geborgen werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich den Angaben zufolge auf etwa 10 000 Euro. Wie berichtet laufen in der Zeppelinstraße derzeit die vorbereitenden Bauarbeiten für die geplante testweise Verengung der Hauptverkehrsstraße auf eine Fahrspur. Hintergrund sind die seit Jahren erhöhten Luftverschmutzungswerte. Wissenschaftlich begleitet wird der Test vom Nachhaltigkeitsinstitut IASS, das eine Umfrage zur Verkehrssituation in der Zeppelinstraße und stadtweit gestartet hat. Teilnehmen kann man im Internet unter der Adresse www.climpol.iass-potsdam.de/umfrage.

Bornstedter können sich beteiligen

Bornstedt - An diesem Samstag findet an der Fachhochschule Potsdam (FH) die erste Stadtteil-Werkstatt für Bornstedt statt. Das teilt die FH mit. Ziel der Initiative sei es, allen Bürgern die Möglichkeit zu geben, die Entwicklung ihres Stadtteils aktiv mitzugestalten. So sollen Kontakte geknüpft und Ideen entwickelt werden. Teilnehmer könnten Wünsche und Probleme ansprechen und mit Vertretern der kommunalen Politik sowie der Stadtverwaltung diskutieren. Die Veranstaltung beruht auf einer Initiative der FH und der Stadtteilinitiative Bornstedter Feld und wird in Zusammenarbeit mit den Stadtrandelfen, der Pro Potsdam und der Werkstatt für Beteiligung durchgeführt. Das Programm startet um 10 Uhr mit einem Frühstück und endet um 16 Uhr mit Musik der Jazz Big Band „Batumi“ aus Georgien. Parallel findet eine Kinder- und Jugendwerkstatt statt. Ort ist der FH-Fachbereich Stadt Bau Kultur in der Kiepenheuerallee 5. PNN

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.