Potsdam : NACHGEHAKT

Die angebliche Nachricht steht seit Freitag im Anti-Asyl-Portal „Brandenburg wehrt sich“ bei Facebook. Wörtlich heißt es, inklusive Rechtschreibfehlern: „Samstag lag eine Frau Hilferufend auf ein Parkplatz in Potsdam. wurde von drei Flüchtlinge aus dem Auto gezogen. Handtasche geklaut. 2 junge Mädchen haben ihr geholfen und Polizei gerufen die 5 min da waren. auch nix in den medien. es wird katastrophal alles.“ Leser der Meldung schwadronieren, bald werde man als Frau nicht mehr allein aus dem Haus gehen können. Nachfrage bei der Polizei: Was ist konkret passiert? Die Antwort einer Polizeisprecherin, die dazu in der Datenbank ihrer Behörde recherchierte: Bei der Polizei sei in den vergangenen Tagen kein solcher Vorfall bekannt geworden – und auch nicht am Samstag vor einer Woche. Eine angebliche Nachricht. HK