• Nach dem Unwetter: Park Babelsberg öffnet wieder

Nach dem Unwetter : Park Babelsberg öffnet wieder

Die Schäden des Unwetters sind groß, meldet die Schlösserstiftung. Und die Aufräumarbeiten dauern an. Dennoch können Besucher ab heute um 15 Uhr wieder eintreten.

Helena Davenport
Auch kommende Woche wird weiter aufgeräumt. Gefährlich sind freihängende Äste.
Auch kommende Woche wird weiter aufgeräumt. Gefährlich sind freihängende Äste.Foto: Ottmar Winter


Potsdam - Der Park Babelsberg öffnet heute um 15 Uhr wieder für Besucher. Das teilt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) mit. Allerdings dauern die Aufräumarbeiten nach dem Unwetter Anfang der Woche noch an, und werden auch in der kommenden Woche fortgesetzt.

35 Bäume hat das Gewitter zerstört

In den Nächten zwischen dem 11. und dem 13. Juni war der Park stark beschädigt worden. Insgesamt ist im Neuen Garten sowie in den Parks Babelsberg und Sanssouci laut Schlösserstiftung ein Verlust von rund 35 Bäumen zu beklagen. Hinzu kommen etwa 60 Kronen- und Starkastausbrüche. Außerdem wurden zahlreiche Wege beschädigt - die Ausspülungen sind bis zu 50 Zentimetern tief.

Das Betreten des Parks ist noch gefährlich

Die Stiftung warnt gleichzeitig, dass noch immer Gefahren von in Bäumen hängenden Ästen ausgehen können. 

Sie bittet deshalb ausdrücklich darum, die Hauptwege zu nutzen sowie die Absperrungen und entsprechenden Ausschilderungen zu beachten.