• Museum Barberini Potsdam: Raubkunst: Landgericht entscheidet über Cross-Gemälde

Museum Barberini Potsdam : Raubkunst: Landgericht entscheidet über Cross-Gemälde

Handelt es sich bei dem Gemälde "Regatten in Venedig" von Henri Edmond-Cross, das derzeit im Potsdamer Museum Barberini zu sehen ist, um Raubkunst? Darüber entscheidet nun das Landgericht. 

Um das Gemälde "Regatten in Venedig", das derzeit im Museum Barberini in Potsdam zu sehen ist, gibt es Streit.
Um das Gemälde "Regatten in Venedig", das derzeit im Museum Barberini in Potsdam zu sehen ist, gibt es Streit.Foto: Manfred Thomas


Potsdam - Am Freitag will das Landgericht Potsdam über die Zukunft des Gemäldes „Regatten in Venedig“ des französischen Neoimpressionisten Henri Edmond-Cross entscheiden. Das Bild wird derzeit in einer Ausstellung mit Werken des Malers im Museum Barberini am Alten Markt gezeigt. 

Die Erben eines französisch-jüdischen Kunstsammlers haben das Museum auf Herausgabe des Gemäldes verklagt, weil es sich nach ihrer Darstellung um Nazi-Raubkunst handelt. Es handelt sich um eine Leihgabe des Museum of Fine Arts in Houston. 

In diesen Tagen veröffentlichte das Museum Barberini diesen Hinweis neben dem Gemälde "Regatten in Venedig".
In diesen Tagen veröffentlichte das Museum Barberini diesen Hinweis neben dem Gemälde "Regatten in Venedig".Foto: Manfred Thomas